Tierhilfe Melek e.V.

Wir helfen Straßentieren in der Türkei

Die es geschafft haben...

...in den letzten Jahren. Wir möchten an dieser Stelle unseren lieben Mitgliedern und Spendern ein ganz großes DANKE SCHÖN aussprechen!!! Ein Verein ist abhängig von den Zahlungseingängen. Je mehr ein Verein "erwirtschaftet", desto mehr kann er leisten. Und wir sind sehr stolz auf unsere lieben Zuwender, die uns auch mit freundlichen Worten und Aktionen immer wieder zur Seite stehen. Natürlich gehören auch unsere familiären Pflegestellen und unsere freundlichen Flugpaten dazu und viele mehr.... Alle sind ein Teil vom Ganzen; wir alle sind Melek!

Lucky

Ein beherzter Tierfreund konnte durch sein Eingreifen

diesen Hund retten. Er sollte zum Kampfhund trainiert

werden....

Sein junger Körper ist schon von alten und frischen

Narben übersät!



Seine Ketten wurden gesprengt!




Nun wartet Lucky auf einer Pflegestelle

in Deutschland auf seine neuen Besitzer.

Von dort wird nach einem liebevollen

Zuhause für ihn gesucht.







Husch



...ausgesetzt...









...hat Husch mittlerweile

ein tolles Zuhause

in Deutschland!!!!!


Biene




Vorher-Nachher

Diese Jagdhündin wurde in einem völlig ausgehungerten Zustand auf einem

Grünstreifen zwischen zwei Schnellstraßen gefunden und gerettet.

Ihr Magen war sehr verkleiner, sie kannte kein "richtiges" Fressen.

Doch das lernt Biene nun auf PS Andrea und sie durfte nach Deutschland!



In Deutschland hat sie ihre große Liebe

kennen gelernt: Bahal der Dritte!

Und die Pflegestelle hat sich entschlossen

die zwei nicht mehr zu trennen.

Biene darf dort bleiben!!!!





Karamell


......ausgesetzt....










....glücklich in Deutschland angekommen...





...und ein wundervolles Zuhause gefunden!








Perry + Merlin

Zunächst dachten wir die kleine Hundefamilie beim Aspendos Hotel sicher. Die Mutterhündin versorgte ihre Welpen anfänglich sehr gut. sie waren auch sicher in einem Strauch versteckt. Doch es wurden immer weniger Welpen und zuletzt verschwand die Mutterhündin. Die zwei übrigen Welpen konnten und wollten wir nicht dort ihrem Schiksal überlassen.



Perry in Deutschland!!!





Und Merlin wurde natürlich auch sehr gut vermittelt!








Güzelim + Maui

Weggeworfen....wie ein Stück Abfall fand man Maui neben einem Müllcontainer. Und auch Güzelim fand man in einem Straßengraben....Doch das Schiksal schweißt diese kleinen Kätzchen zusammen!


Gizem


So glücklich sollte jedes Tier sein!




Mickey


Dieses Katerchen wurde vor einem Laden

augesetzt, wohl in der Hoffnung, dass ihn

einer mitnehmen würde. Dem Ladenbesitzer

dem jungen Kater. Das wurde von einem

lieben Tierfreund beobachtet und dieser nahm

in kurzerhand mit!

Dort hat Mickey nun auch sein Zuhause!


Kira


Kira lebt nun in Deutschland

und hat ein

wunderschönes Zuhause!!!!














Die Hündin  mit ihren 6 Welpen wahrscheinlich ausgesetzt. Leider wurden sie überall vertrieben, zuletzt von einer Person, die kochend heißes Wasser über sie ergoss. 2 Welpen starben. Zusammen mit einer anderen Tierschutzorganisation wurden die Tiere aufgeteilt. Die Kosten für die Mutterhündin Kira wird geteilt und die 4 Welpen wurden je zwei aufgeteilt.


Lilly

Total verschmutzt wurde dieser kleine Dreckspatz auf den Straßen gefunden. Ganz alleine; sie wurde natürlich mitgenommen! Einige Tage später sah nicht nur die Welt der kleinen Katze besser aus, sondern sie selber auch. Endlich liess sich nun feststellen, dass es ein Mädchen ist. Lilly bleibt in der Türkei und lebt auf einer betreuten Futterstelle.



Fina


In Sorgun wurde sie als Welpe ausgesetzt.










In Deutschland hat sie schnell die Couch

auf ihrer Pflegestelle erobert....







...und noch schneller das Herz ihrer neuen Familie!!!!



























Alles Gute, Fina aus Sorgun! Vielleicht werden du und der Rasenmäher ja noch Freunde :-)

Sam

Dieser hübsche Siamkater wurde einfach ausgesetzt. Auf der Straße hat er überhaupt keine Erfahrung unddementsprechend keine Überlebenschance....Liebe Mitglieder haben sich mit eingesetzt, dass er aufgenommen und nach Deutschland darf. Nun ist er in Deutschland.



Jascha

Der Polizeichef von Illica bat uns um Hilfe: er fand diesenverletzten Hund.  Jascha war in einem schrecklichen Zustand; angeschossen hatte er sehr viel Blut verloren. Zudem lag die Verletzung ca. 1 Woche zurück und er konnte nichts fressen. Jascha bekam Infusionen und spezielles Aufbaufutter. Nach ca. 2 Wochen sah die Wunde schon erheblich besser aus! Der Heilungsprozeß war sehr aufwendig. Täglich musste er gefüttert und sein Liegeplatz gesäubert werden. Doch Jascha kämpfte sich zurück ins Leben! So durfte er lange Zeit später zu PS Andrea. Im Juli darf Jascha ausreisen und wird schon von seiner lieben Futterpatin erwartet. Sie wird Jascha ein schönes Zuhause suchen, oder bleibt er bei ihr?????








Es ist in Worten kaum auszudrücken, welche Freude wir an diesem Verlauf haben! Welche Kraft und Lebenswille steckt doch in so einem Tier! Es ist unglaublich, aber wahr!

Bahal der Dritte

Ausgesetzt.....mit ca. 6 Jahren wahrscheinlich "unbrauchbar". Der arme Jagdhund hat die Welt nicht mehr verstanden. Er wurde in einem schrecklichen Zustand aufgefunden. Total abgemagert; die Augen entzündet und total entkräftet.Nachdem er sehr viel gefressen hat und die Augen behandelt wurden, sieht die Welt für ihn schon etwas besser aus.Es gibt auch schon eine feste Interessentin, die dem 6 Jahre alten Pointer ein neues Leben in Deutschland schenken möchte.Das Video zeigt in welchen schrecklichen Zustand Bahal aufgefunden wurde. Nun ist er bei PS Andrea und darf im Juli nach Deutschland. Eine erfahrene Pflegestelle wird in liebevoll in Empfang nehmen und in ein tolles Zuhause vermitteln!



















Bahal hat es geschafft! Und die liebe Bella konnte nicht ohne Familienabschluss und so wird sie nun von dieser PS aus vermittelt. Ein großes Danke Schön an Susanne!!!!!

Mila

Ausgesetzt bei einer lieben Tierfreundin....wenigstens nicht in irgendwelchen Wäldern! Wir haben unsere Hilfe zugesichert. Mittlerweile hat Mila ein ganz tolles Leben in Deutschland. Sie liebt es im Wasser zu plantschen und wir gönnen es ihr vom ganzen Herzen.


 Sadik

Das Schiksal dieses schon etwas älteren Rottweiler berührte viele Tierfreunde. Er wurde seinen Besitzern scheinbar zu alt und so landete Sadik auf der Straße. Unerfahren mit dem harten Leben als Straßenhund, hatte der sanftmütige Riese keine Chance sich gegen die anderen Hunde durchzusetzen. Er wurde sehr schlimm zerbissen...


Eine fürsorgliche Pflege in der Türkei und eine sehr gute medizinische Versorgung hat ihn wieder Hund werden lassen. trotz seinem Alter fand sich eine liebe Tierfreundin aus Berlin, die ihn in ihr Herz geschlossen hat und ihm ein schönes Zuhause geschenkt hat. Und nach kurzer Zeit läuft er wieder....




Cooper

Cooper wurde mit 6 weiteren Geschwistern geboren. Jedoch musste für die Mama und ihre Welpen eine Lösung gefunden werden. Sie durften nicht bleiben. 4 Welpen wurden vermittelt und die restliche Familie durfte bei PS Andrea einziehen.



Cooper hatte schon in der Türkei ein sorgenfreies Leben. Es wurde sehr gut für ihn gesorgt und natürlich hat er auch ein tolles Zuhause in Deutschland gefunden!!!


 Spike

Ziemlich abgemagert ist Spike bei einer Fütterung aufgefallen. Er wurde von den anderen Hunden ständig verdrängt und er hat schrecklich geweint. Er war so ausgehungert, dass er auch wegen Blutanemie behandelt werden musste.

 

                                                       

Mittlerweile ist Spike in Deutschland. Er hat sich vollständig erholt und wurde in ein sehr schönes Zuhause vermittelt!!!



                                                        

  Kiki

Diese Hündin wurde zusammen mit ihren zwei Welpen in den Bergen gefunden. Vermutlich dort ausgesetzt, um zu sterben. Die kleine Familie kam in unsere Obhut. Zuerst wurde Mama Kiki in Deutschland sehr gut vermittelt. Ihre Welpen Lotta und Mini fanden in Holland ein neues Zuhause!





Alle schon lange vermittelt

Zunächst war die Überlegung: "Neue Homepage-Neue Bilder", aber jedes vermittelte Tier hat hier seinen Namen uns seine Geschichte. Ausgehungert oder verletzt haben viele mit ihrem Leben gerungen und jedes Tier durften wir ein Stück weit begleiten. Das ist unsere Arbeit, das ist Melek. Und daher übernehmen wir sie natürlich!!! Bestimmt fehlen hier noch einige und wer möchte, kann uns gerne anschreiben und Name und Foto zusenden. sie werden dann nachgetragen.